swim bro® ACADEMY

Das Element Wasser spüren, verstehen und nutzen

31b10fb4-20bb-4b52-b1e4-23d260c787e1.jpeg

Motivation

Mit dem swim bro® lassen sich die richtigen Übungen leicht ausführen. Durch die Vielfältigkeit dieser Schwimmhilfe lässt sich ein abwechslungsreiches Programm erstellen. TherapeutInnen und KlientInnen sollen in der Anwendung durch die Einfachheit des swim bro® Konzepts sicher begleitet werden.

In der swim bro® Academy sprechen wir über unsere Erfahrungen im Wasser, zeigen Übungen mit dem swim bro® und stellen das praxisnahe Konzept vor. Gerade im Wasser mit Menschen zu sein benötigt viel Knowhow, besonderes Mitgefühl und einen exakten Plan. Keinen Plan zu haben bedeutet Unruhe im Wasser und das ist natürlich kontraproduktiv für alle Beteiligten. Vertrauen geben und annehmen, all das sind Themen, die wir mit Übungen fördern wollen.

Inhalt

Folgend ein kleiner Einblick, auf welche Themen wir bei der Weiterbildung eingehen werden:

 

Der hydrostatische Druck ist ein mechanischer Reiz, der besonders auf das Herz-Kreislaufsystem sowie auf die Atmung wirkt. Mit diesem Effekt lässt sich es den KlientInnen nicht nur gut erklären, sondern vielmehr ist das „Spüren“ das eigentliche Erlebnis und der erste Schritt für eine erfolgreiche Therapie.

Wasser ist das sanfte Element, das nachgiebige und weiche - das Element Wasser vereint sowohl Ruhe als auch Bewegung in sich.

Die Verbindung mit dem Elemente Wasser verbessert sich die Fähigkeit Ideen, Ruhe und Gefühle zu empfangen.

Beispiel Ebbe und Flut: Das Wasser wirkt in unserem Körper, besonders auf den Energiehaushalt. z.B.: bei Vollmond sind wir häufig so voller Energie, dass wir nicht schlafen können.

Wasser ist das Urelement schlechthin: Unsere Erde ist der „blaue Planet“, da mehr als zwei Drittel der Erdoberfläche aus Ozeanen bestehen. Auch unser Körper besteht zu etwa 70% aus Wasser. Das Leben selbst entstand im Urozean und bis heute bestimmen die Meeresströmungen unser Klima. Auch unser Leben beginnt im Wasser, denn als Fötus schwimmen wir im Wasser des Lebens unserer Mutter.

Im Wasser erlebt man ein Gefühl von Schwerelosigkeit und Freiheit. Die Gelenke werden weniger belastet, sodass die Bewegungen leichter fallen und weniger schmerzhaft sind.

 

Einige positive Nebenwirkungen von Wassertherapie:

Gelenke schonender Muskelaufbau

Symptome vieler Erkrankungen können gelindert werden

Gleichgewichtssinn und Mobilität werden verbessert

Gelenkschwellungen und Schmerzen werden abgebaut

Auch bei neurologischen Erkrankungen wird die Hydrotherapie erfolgreich eingesetzt, etwa bei Schlaganfällen oder Schädel-Hirn-Traumata

Daneben können Menschen mit Depressionen, Burn-Out und zu viel Stress Ruhe und im Idealfall ihre Mitte finden

 

Schon Pfarrer Sebastian Kneipp sagte: “Wer immer die Wirkungen des Wassers versteht und in seiner überaus mannigfaltigen Art anzuwenden weiß, besitzt ein Heilmittel, welches von keinem anderen Mittel übertroffen werden kann. Keines ist mannigfaltiger in der Wirkung.“

 

-Das Wasser ist mein Leben - meine Liebsten & meine Arbeit finden den Ursprung darin-

Katja Hirner

Team.jpg

Teilnehmer

SchwimmtrainerInnen, SchwimmathletInnen, Physio- & ErgotherapeutInnen, Hebammen, LehrerInnen aller Schulstufen mit sportlichem Hintergrund

Termine

9.9.2022 Freitag, 9:00 bis 16:00 h Kursort Innsbruck, Hallenbad Amraserstraße 

22.10.2022 Samstag, 9:00 bis 16:00 h Kursort Innsbruck, Hallenbad Amraserstraße 

18.2.2022 Samstag, 9:00 bis 16:00 h Kursort Innsbruck, Hallenbad Amraserstraße 5 Plätze frei

Kosten

290 Euro (netto) inkl. Schulungsmaterial, Lehrvideos, Marketingpaket

+ Gratis Parkplatz den ganzen Tag

+ 7 Euro Eintritt ins Hallenbad/Praxisübungen im Wasser

+ 10 Euro für das Mittagsmenü inkl. Getränk/gemeinsames Mittagessen

 

Voraussetzungen

Helfer- oder Retter-Schein. Diese können beim Jugendrotkreuz, der Wasserrettung und an Sport-Universitäten gemacht werden.

 

Individuelle Kurse europaweit in den Sprachen DE, EN und IT in einem Hallenbad Eurer Wahl auf Anfrage!